Rätsel um Pressekonferenz

Facebook kündigt eine "große Idee" an

+

Menlo Park - Offenbar gibt es bald etwas Neues bei Facebook. Der Netzwerkriese sorgt mit einer für Donnerstag angekündigten Pressekonferenz für Spekulationen.

Wieder brodelt die Gerüchteküche: Mit welcher Neuerung kommt Facebook diesmal um die Ecke? Das fragt sich die Internetgemeinde nach einer rätselhaften Presseeinladung. Wie das Handelsblatt berichtet, hat das Unternehmen zu einer Verkündung am 20. Juni im Menlo Park in Kalifornien eingeladen. In der Mitteilung heißt es dem Bericht zufolge: "Ein kleines Team hat an einer großen Idee gearbeitet". Eine große Idee? Worum könnte es sich dabei handeln?

Mehrere Seiten im Netz, darunter auch der Branchendienst TechCrunch spekulieren, es könnte sich dabei um ein Videoangebot bei Facebooks Fotodienst Instagram handeln. User könnten demnach nicht mehr nur Bilder, sondern auch kurze Fime auf Instagram veröffentlichen. Vergleichen könnte man das mit der immer beliebter werdenden Smartphone-App "Vine" von Twitter. Dort können Nutzer sechs Sekunden lange Videos aufnehmen und beispielsweise per Twitter mit anderen teilen.

Dafür spricht auch eine Entdeckung von Informatiker Tom Waddington, der bereits in der Vergangenheit so manches Facebook-Geheimnis lüftete. Er will entsprechende Hinweise im Quelltext von Instagram gefunden haben, wie der Facebook-Blog allfacebook.de berichtet. Für die Verkündung am Donnerstag geht man dort aber eher davon aus, dass eine Art RSS-Leser eingeführt wird. Auch diese Theorie scheint angesichts der zum 1. Juli geplanten Einstellung von Googles Reader plausibel. Damit könnte Facebook die bisherigen Nutzer des Google Lesers zu sich umleiten.

vh

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.