Milliardenklage

Hat Facebook den "Like"-Button geklaut?

+
Der "Like"-Button von Facebook: Alles nur geklaut?

Amsterdam - Das wird Mark Zuckerberg nicht "liken": Eine Frau behauptet, ihr verstorbener Mann habe eine der wichtigsten Funktionen des sozialen Netzwerks, den "Like"-Button, erfunden.

Daumen hoch für den verstorbenen Johannes Jozef Everardus van Der Meer, falls es stimmt, was seine Witwe behauptet: Er soll fünf Jahre bevor Facebook online ging, den "Like"-Button (dt.: "Gefällt mir") erfunden haben. Die Firma Rembrandt Social Media, die die Patentrechte an van Der Meers Erfindung besitzt, reichte am Bundesgericht im US-Staat Virginia Klage gegen das milliardenschwere Unternehmen von Gründer Mark Zuckerberg ein. Das berichtet die BBC auf ihrer Website.

Der IT-Spezialist hatte ein eigenes soziales Netzwerk namens Surfbookentwickelt, eine Art Online-Tagebuch. Dessen User konnten Informationen teilen und Beiträge anderer Mitglieder positiv bewerten - mit einem "Like"-Button". Diesen ließ van Der Meer 1998 patentieren. 2004 starb der Programmierer - genau in dem Jahr, in dem Mark Zuckerberg mit Facebook das Internet revolutionierte.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Rembrandt Social Media erklärte, der Erfolg des sozialen Netzwerks basiere maßgeblich auf die Funktion des "Like"-Buttons. In der Klageschrift ist außerdem vermerkt, dass Facebook von der Erfindung des Niederländers wusste, da es sich in den eigenen Patentanmeldungen darauf bezieht. Facebook selbst lehnte einen Kommentar in der Angelegenheit mit Hinweis auf das laufende Verfahren ab.

Heute hat Facebook eine Milliarde Mitglieder und einen Marktwert von etwa 100 Milliarden Dolllar.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.