Massive Probleme

Facebook Messenger ist down – Nutzer ärgern sich

Am Dienstagmittag haben sich Nutzer in Deutschland plötzlich über den Facebook Messenger geärgert. Es gab massive Probleme mit dem Chatdienst.   

München - Seit 12.27 Uhr kommt es im Facebook Messenger zu Problemen. Nutzer können über die App weder Nachrichten verschicken noch empfangen. Auf dem Handy sowie auf dem PC funktioniert scheinbar nichts mehr.

Die Probleme sind massiv, wie die Kommentare auf der Webseite allestoerungen.de zeigen.

„Alles gelöscht“, schreibt ein User. Ein anderer: „Alle Nachrichten sind weg und auch nicht verfügbar, aber ein anderer Account funktioniert.“

Die ersten Beschwerden traten demnach gegen Mittag im Raum Frankfurt auf. Mittlerweile weitet sich das Problem auf andere Städte wie München aus. Auch auf Twitter machen unglückliche Menschen aus Spanien und England ihrem Ärger Luft. Von der Nachricht „Chat ist derzeit nicht verfügbar“ scheinen Benutzer auf der ganzen Welt betroffen zu sein, wie auf verschieden Webseiten zu lesen ist. 

 

Über den Grund für das Problem am Dienstag ist bislang nichts bekannt. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden. In Deutschland hakt der Facebook Messenger wohl bei einigen Benutzern noch. Allerdings nehmen die Störungsmeldungen im Protokoll auf der Störungs-Webseite seit 14.20 Uhr stetig ab. 

ml 

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.