Tests laufen bereits

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung

+
Facebooks Messenger ist ein praktisches Chat-Programm mit vielen Funktionen - und bald auch mit Werbung. Aber es gibt auch zahlreiche Alternativen mit Fokus auf den Datenschutz. Foto: Andrea Warnecke

Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. Werbefreie Alternativen gibt es zum Glück reichlich.

Menlo Park (dpa/tmn) - Der Facebook Messenger soll um Videowerbung erweitert werden. Erste Tests laufen bereits, dabei werden automatisch startende Videoclips abgespielt, wenn Nutzer durch ihre Nachrichten blättern.

Die Werbung soll schrittweise für alle Nutzer aktiviert werden. Das hat das Unternehmen gegenüber dem Onlinemagazin "Quartz" bestätigt. Im Gegensatz zum eigentlichen Netzwerk Facebook und dem Fotodienst Instagram war der Messenger bislang weitgehend frei von Werbung.

Wie Messenger-Werbechef Stefanos Loukakos gegenüber "Recode" erklärt, laufen seit rund 18 Monaten bei einer eingeschränkten Anzahl von Nutzern Experimente mit statischen Werbebannern. Bei diesen Tests habe es keine messbaren Veränderungen im Nutzerverhalten gegeben. Ob sich Nutzer von den neuen Werbevideos belästigt fühlen, will Facebook genau überwachen.

Im Fokus soll laut Facebook das Nutzererlebnis stehen. Was allerdings nicht heißt, dass Nutzer die Werbung ausschalten können. Wie in der regulären Facebook-App oder Instagram dürfte sich unpassende Werbung allenfalls im Einzelfall ausblenden oder melden lassen.

Der kostenlose Facebook Messenger ist eine der am häufigsten genutzten Chat-Apps weltweit. Werbefreie Alternativen gibt es aktuell mit - dem ebenfalls zu Facebook gehörenden - Whatsapp. Wobei auch hier unklar ist, ob es nicht doch eines Tages Werbeeinblendungen geben wird. Andere Alternativen sind zum Beispiel die Apps Signal (kostenlos, Android/ iOS), Threema (rund 3 Euro, Android/ iOS/Windows Phone) oder Wire (kostenlos ( Android/ iOS/Windows/Mac).

Bericht von Quartz (Englisch)

Signal für Android

Threema für Android

Wire für Android

Signal für iOS

Threema für iOS

Wire für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.