Einstellungen ändern

Facebook-Messenger die SMS-Hoheit entziehen

+
Mit ein paar Einstellungs-Änderungen kann man dem Facebook-Messenger den Zugriff auf den SMS-Eingang verwehren. Foto: Wolfram Kastl

Die App Facebook-Messenger leitet zumeist auch herkömmliche SMS weiter. Wer das nicht möchte, kann das mit ein paar Änderungen in den Einstellungen verhindern.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer auf seinem Android-Smartphone den Facebook-Messenger nutzt, hat vielleicht schon bemerkt, dass mitunter auch ganz normale SMS über die App laufen.

Das kann gewollt und praktisch sein. Wer es aber vorzieht, seine herkömmlichen Kurznachrichten nicht von einer Facebook-Anwendung verwalten zu lassen, sollte dem Messenger in den Einstellungen die SMS-Hoheit entziehen, erklärt das Medienportal "Handysektor.de".

Dazu muss man jeweils bei den Punkten "SMS im Messenger anzeigen", "SMS über Messenger senden" und "MMS automatisch abrufen" den virtuellen Schalter in die "Aus"-Position ziehen. Danach fragt Android, welche künftig die Standard-Anwendung für Kurznachrichten sein soll. Dann kann man etwa wieder die vom Hersteller vorinstallierte App für SMS und MMS auswählen.

Tipp von "Handysektor.de"

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.