Facebook: Online-Flirts als Ursache für viele Scheidungen

New York. Facebook, das größte soziale Netzwerk der Welt, verzeichnet immer neue Rekorde. Die letzte Meldung: Mittlerweile sind Netzwerke wie Facebook im Internet beliebter als Porno-Seiten und werden bei der Partner-Suche immer wichtiger.

Das geht aus einer Untersuchung der US-Beratungsfirma Socialnomics hervor, die neue spektakuläre Zahlen rund um Facebook, Twitter & Co. liefert. – Alleine Lady Gaga, Justin Bieber und Britney Spears haben auf Twitter mehr Anhänger als die Bevölkerung von Schweden, Israel, Griechenland, Chile, Nordkorea und Australien zusammengerechnet – nämlich insgesamt 30,4 Millionen.

Ein paar interessante Fakten:

– Wäre Facebook ein Land, hätte es rund 700 Millionen Einwohner – nur in China und Indien leben mehr Menschen.

– 2010 haben Facebook & Co. weltweit erstmals Pornos als die Webseiten mit der längsten Nutzungsdauer abgelöst.

Mehr zu Facebook:

– 20 Prozent aller Paare lernen sich mittlerweile im Netz kennen – bei homosexuellen Paaren sind es sogar 60 Prozent.

– 20 Prozent aller Scheidungen weltweit stehen bereits in Zusammenhang mit Facebook-Flirts.

– 69 Prozent der Eltern in den USA sind in sozialen Netzwerken mit ihren Kindern „befreundet“.

– Wenn die komplette Wikipedia in ein Buch gepresst werden würde, wäre das daraus resultierende Lexikon 2,25 Millionen Seiten dick. Das Lesen würde bei 50 Seiten am Tag rund 123 Jahre dauern.

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Facebook: Diese DFB-Stars haben die meisten Fans

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.