Internet-Gigant will Mobilfunk-Mark erobern

Facebook arbeitet an eigenem Smartphone

New York - Angeblich hat Facebook einen neuen Anlauf gestartet, ein eigenes Smartphone herauszubringen. Dazu wirbt das Unternehmen Experten von Apple an.

Wie die New York Times von Facebook-Mitarbeitern erfahren haben will, hofft das Unternehmen, sein eigenes Smartphone bereits im nächsten Jahr auf den Markt bringen zu können. Der Internet-Riese habe bereits mehr als ein halbes Dutzend frühere Apple Experten für Software und Hardware eingestellt. 

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

Facebooks Aufstieg vom Studentenwohnheim zum Milliarden-Konzern

Es sei Facebooks dritter Anlauf, sagten die Informanten dem Blatt. 2010 hatte bereits der Internetblog TechCrunch berichtet, Facebook arbeite an einem Smartphone. Das Projekt scheiterte aber. Die Webseite AllTingsD schrieb im vergangenen Jahr, dass Facebook gemeinsam mit HTC an einem Smartphone mit dem Codenamen "Buffy" arbeitet. Jetzt soll das Unternehmen die Arbeitsgruppe für "Buffy" erweitert haben. Und die Experten erforschen außerdem auch andere Smartphone-Projekte.

Die Motivation von "Facebook" ist offensichtlich: Das Unternehmen muss neue Einkommens-Quellen erschließen. Die Mobilfunkindustrie ist eins der vielversprechensten Bereiche und das Unternehmen hat Angst, hier abgehängt zu werden. "Mark ist besorgt, dass Facebook einfach einen App für andere mobile Plattformen bleibt", verriet ein Angestellter der New York Times.

sr

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.