Facebook stellt seine Slingshot-App auf den Kopf

Slingshot 2.0: Das Design des Foto- und Video-Messengers ist neu. Zudem wurden einige Funktionen verbessert. Foto: blog.sling.me

Berlin (dpa/tmn) - Alles neu: Facebook hat Slingshot 2.0 herausgebracht. Durch die neuen Funktionen ist die App nun insgesamt nutzerfreundlicher. Was bleibt: Foto werden nach 24 Stunden oder nach dem Ansehen gelöscht.

Facebook hat seine auf wenig Gegenliebe gestoßene Foto-Chat-App Slingshot komplett überarbeitet. Slingshot 2.0 setzt nicht mehr voraus, dass ein Nutzer ein eigenes Foto schickt, bevor er ein empfangenes Bild sehen kann. Anderen Nutzern kann nun ähnlich wie bei Instagram oder Twitter gefolgt werden, auf Beiträge kann mit eigenen Fotos oder Videos reagiert werden. Anders als zuvor gibt es nun vor dem Absenden eine Vorschau zur Kontrolle eines Beitrags. Neu sind auch Emojis, integrierte Kamerafilter und Zeichnungen. Nach wie vor löscht der Dienst jedes Foto nach 24 Stunden oder nachdem es vom Empfänger angesehen wurde. Die App setzt Android 4.1 oder iOS 7 voraus.

Mitteilung im offiziellen Slingshot Blog (engl.)

Slingshot für iOS

Slingshot für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.