Fairphone I: Update auf Android 4.4 kommt

+
Das FairPhone richtet sich an Käufer, denen nachhaltige Produktion wichtig ist. Foto: Philipp Brandstädter

Nachhaltigkeit wird bei den FairPhones groß geschrieben. Damit auch die Software auf dem neuesten Stand ist, werden die Geräte der ersten Generation nun auch mit Android 4.4 ausgestattet. Das Update soll im September ausgerollt werden.

Amsterdam (dpa/tmn) - Nutzer des Fairphone I erhalten im September eine neue Android-Version für ihr Gerät. Zu den Neuerungen gehören mehr Sicherheit, mehr Apps, eine neue Nutzeroberfläche und energiesparendes Bluetooth Low-Energy.

Durch das Update auf Android 4.4 (KitKat) können Nutzer nun außerdem wieder mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Sobald das Update bereitsteht, werden Nutzer sowohl über die Updater-App des Telefons als auch per E-Mail informiert.

Laut Fairphone-Entwickler Franz-Xaver Geiger wird der Sprung auf Android 4.4 voraussichtlich das letzte große Update für das erste Fairphone von 2013 sein. Das Unternehmen will aber kleinere Sicherheitsupdates und Funktionsverbesserungen bereitstellen - zumindest so lange, wie Google offiziell Android 4.4 unterstützt. Aktuell sind noch rund ein Drittel aller Androidnutzer mit KitKat unterwegs.

Nachricht von Fairphone (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.