Spiele veröffentlicht

"Fallout Shelter" und "Fortnite" kommen für Nintendo Switch

+
Für Nintendos Konsole Switch gibt es Zuwachs in der Spiele-Familie. Foto: Christophe Gateau

Futter für Nintendos beliebte Spielekonsole: Für die Switch wird es neue Spiele geben, wie auf der Videospielemesse E3 bekanntgegeben wurde.

Los Angeles (dpa/tmn) - Nintendos Spielkonsole Switch erhält weiteren Zuwachs für den Spielekatalog. Der Battle-Royale-Hit "Fortnite" ist ab sofort für die Switch verfügbar. Das hat Nintendo im Rahmen der Videospielemesse E3 (12. bis 14. Juni) bekanntgegeben.

Wie auf PC, Konsole und Smartphone ist "Fortnite" auch auf der Switch kostenlos spielbar - gegen Geld gibt es einige Zusatzinhalte. Außerdem gibt es ein erstes "Fallout"-Spiel für die Switch.

Wie Bethesda im Rahmen der Videospielemesse E3 angekündigt hat, ist die Bunkersimulation "Fallout Shelter" ab sofort für Nintendos Konsole verfügbar. Das Spiel an sich ist kostenlos, hat aber einen eigenen Online-Shop für den Kauf von Hilfsmitteln. Für Spielspaß oder Erfolg sind diese aber nicht zwingend nötig.

Trailer Fortnite (Youtube)

Trailer Fallout Shelter (Youtube)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.