Falsche Rechnungen: E-Mails mit Trojaner im Gepäck

+
Wer sich vor betrügerischen Mails schützen will, sollte niemals dubiose Anhänge öffnen. Foto: Jochen Lübke

Phishing Mails sind ein großes Sicherheitsproblem. Verbrecher versuchen etwa mit fingierten Rechnungen, sensible Daten des Empfängers auszuspionieren. Unbekannte Anhänge sollten daher niemals geöffnet werden - auch wenn das Virtenprogramm keinen Alarm gibt.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Schon seit einiger Zeit landen Trojaner verstärkt als frei erfundene Rechnung oder Mahnung im Anhang von E-Mails auf Rechnern. Relativ neu ist dagegen die Masche, die oft in Office-Dokumenten versteckte Schadsoftware noch einmal in ein passwortgeschütztes RAR- oder ZIP-Archiv zu verpacken.

Aus Sicht der kriminellen Hintermänner hat das den Vorteil, dass die Schadsoftware den Virenscanner erst einmal unerkannt passieren kann, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Das Passwort, mit der sich das angehängte Archiv öffnen lässt, steht im Text der Mail. Empfänger sollten Aufforderungen zum Öffnen oder Speichern eines Archivs natürlich keinesfalls nachkommen, weil sie damit der Schadsoftware Tür und Tor öffnen. Am besten werden solche Mails direkt gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.