6500 Kelvin

Farbtemperatur für Bildschirmanzeige einstellen

+
Wer regelmäßig am Computer arbeitet, sollte stets die richtige Bildschirmeinstellung gewählt haben, um seine Augen zu schützen. Foto: Lukas Schulze

Viele Menschen verbringen ihren Arbeitstag am Computer. Um die Augen zu schonen, sollten Nutzer den Bildschirm optimal einstellen. Vor allem die Farbtemperatur spielt dabei eine wichtige Rolle.

München (dpa/tmn) - Die richtige Farbtemperatur des Bildschirms sorgt für weniger müde Augen beim Arbeiten. Als ideal gilt eine Farbtemperatur von 6500 Kelvin, berichtet das "PC Magazin" (Ausgabe 6/2016).

So eingestellt, erscheint die Anzeige bei normalem Tageslicht am natürlichsten. In den Bildschirmeinstellungen der meisten Displays lässt sich die Farbtemperatur auch händisch anpassen - etwa wenn es im Raum besonders warmes oder besonders kaltes Licht gibt. Verringert man die Farbtemperatur, wird dem Bild mehr rotes Licht beigemischt, dann wirkt es optisch wärmer. Bei einer höheren Farbtemperatur überwiegen die eher kalt wahrgenommenen Blauanteile.

Die Einstellungen finden sich im Menü der Bildschirmoptionen häufig unter Begriffen wie "Bildeinstellungen" oder "Farben". Einige Bildschirme ermöglichen auch individuelle Einstellungen der Farbanteile von Rot, Grün oder Blau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.