Favorisierte Tweets entfernen

Will man einen Tweet nicht mehr als Favoriten haben, muss man auf das Stern-Symbol klicken. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Jeder kann die favorisierten Tweets sehen. Manchmal ändert sich aber die Priorität der Nachricht. Dann lassen sich die markierten Tweets ent-favorisieren.

Nicht alle Tweets sind gleich wichtig oder gelungen, manche möchte man sich merken - und diese Tweets kann man favorisieren. Welche Tweets ein Nutzer bereits favorisiert hat, ist für jeden öffentlich einsehbar. Deshalb gut zu wissen: Einmal favorisierte Tweets lassen sich bei Bedarf auch wieder aus der Liste entfernen.

Dazu am PC oder Mac zunächst die eigenen Favoriten ansteuern, am einfachsten und schnellsten unter twitter.com/favorites. Falls nötig, muss man sich dazu einloggen. Anschließend erscheint die Liste aller Tweets, die von dem eingeloggten Account favorisiert wurden - zu erkennen an dem gelben Stern-Symbol. Einzelne Tweets lassen sich aus der Liste der Favoriten entfernen, indem man bei dem jeweiligen Tweet erneut auf das gelbe Stern-Symbol klickt. Dass die Aktion erfolgreich war, ist daran zu erkennen, dass der Stern nicht mehr gelb ist, sondern grau angezeigt wird.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.