Windows

Festplatte auf Fehler überprüfen

+
Manchmal schleichen sich Fehler auf der Festplatte ein. Die kann man aber ganz einfach finden. Foto: dpa-infocom

Windows kann die eingebauten Festplatten auf Fehler überprüfen. Mit der Powershell geht das besonders einfach.

Meerbusch (dpa-infocom) - Mit Hilfe des Windows-Explorer lässt sich die Festplatte auf mögliche Fehler untersuchen. Erfahrene Anwender setzen allerdings lieber auf die PowerShell, denn über die Kommandozeile lassen sich Aufgaben oft schneller erledigen als über die grafische Benutzeroberfläche.

Um eine Festplatte mithilfe der PowerShell auf Fehler zu prüfen und diese gegebenenfalls zu reparieren, zuerst ein neues Fenster der PowerShell mit Administrator-Rechten öffnen.

Die System-Festplatte kann danach mit der Anweisung "chkdsk/r/f" überprüft werden. Da Windows das Laufwerk nicht im laufenden Betrieb überprüfen kann, fordert das Betriebssystem dazu auf, die Prüfung beim nächsten Neustart zu planen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.