Videospiele

"FIFA 18" war meistverkauftes Videospiel 2017 in Europa

+
"FIFA 18" ist laut des Branchenverbands BIU allein in Deutschland 1,5 Millionen Mal verkauft worden. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

"FIFA 18" von Electronic Arts ist der Bestseller des letzten Jahres. Kein anderes Spiel wurde in Deutschland so oft verkauft. Der Branchenverband BIU zeichnete das Spiel mit dem "Multiplattform Award" aus.

Berlin (dpa) - Die Fußball-Simulation "FIFA 18" war im vergangenen Jahr laut Angaben der Marktforscher von GfK das meistverkaufte Videospiel in Europa. Über alle Plattformen hinweg sei das Spiel allein in Deutschland 1,5 Millionen Mal verkauft worden, teilte der Branchenverband BIU in Berlin mit.

Der Titel ist seit September 2017 im Handel. Der BIU zeichnete das Game des Spiele-Publishers Electronic Arts mit dem "Multiplattform Award" aus.

Der Verband bezieht seine Zahlen von der GfK, die diese selbst nicht veröffentlicht. Europaweit rangierte laut GfK 2017 der Action-Shooter "Call of Duty:WWII" von Activision Blizzard auf Platz zwei und das bereits mehrere Jahre alte "GTA V" von Take 2 auf dem dritten Platz.

Mitteilung GfK

Pressemitteilung BIU

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.