Mit Ego-Perspektive

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC

+
PC-Spieler können mit "Final Fantasy XV" in der Windows Edition mit bis zu 8K-Auflösung (7680 zu 4320 Pixel) über die Strandpromenade cruisen. Foto: Square Enix/dpa-tmn

Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu rechnen ist außerdem mit einer erhöhten Bild- und Sound-Qualität.

Köln (dpa/tmn) - Mehr Pixel und mehr Effekte: "Final Fantasy XV" soll Anfang 2018 in einer neuen PC-Version erscheinen. Das haben Publisher Square Enix und der Grafikchip-Hersteller Nvidia vor Beginn der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage 23. bis 26. August) bekanntgegeben.

Das Fantasy-Rollenspiel soll auf dem PC mit einer neuen Ego-Perspektive, zahlreichen neuen Effekten und hoher Auflösung von bis zu 8K (7680 zu 4320 Pixel) laufen. Auch Unterstützung für erweiterten Farb- und Kontrastumfang mit HDR10 ist eingebaut, ebenso wie Dolby-Atmos-Klang. Außerdem werden bereits zahlreiche Zusatzinhalte der Konsolenversionen enthalten sein, erklärte Director Hajime Tabata bei der Pressekonferenz in Köln.

Für die Selbstdarsteller unter den PC-Spielern steckt in der Windows Edition umfangreiche Technik zum Aufzeichnen und Bearbeiten von In-Game-Szenen, die dann über soziale Netzwerke geteilt werden können.

Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.