1. Startseite
  2. Netzwelt

Fortnite: SCAR kommt zurück – Lieblingswaffe bald neu im Spiel

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Lange mussten Fans warten, jetzt ist die SCAR mit Update 21.10 zurück in Fortnite. Der neue Einstand des Gewehrs fällt aber nicht nach Wünschen der Fans aus.

Cary, North Carolina – In Fortnite wechselt die Auswahl der Waffen auf der Map gefühlt im Stundentakt. Das Battle Royale von Epic Games schmeißt seinen Fans in praktisch jedem Update und in jeder Season unzählige neue Schießeisen vor die Füße – aber ein großer Favorit der Community hat lange Zeit gefehlt. Mit Update 21.10 ist das vorbei. Die SCAR, das mit Abstand beliebteste Sturmgewehr im Spiel, kommt zurück. Wie ingame.de von IPPEN.MEDIA berichtet, fällt die Rückkehr der SCAR zu Fortnite aber nicht so aus, wie die meisten Fans es sich gewünscht hätten.

Name des SpielsFortnite
Release21. Juli 2017
PublisherEpic Games
EntwicklerEpic Games, People Can Fly
PlattformPC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, Nintendo Switch, Android
GenreBattle-Royale

Fortnite: SCAR ist wieder im Spiel – Leider nicht so, wie die Fans es sich wünschen

Woher kommt die Info? Schon kurz, nachdem Epic Games das aktuelle Update 21.10 für Fortnite veröffentlicht hatte, stürzten die Dataminer und Insider sich auf die neuen Spieldateien. Dazu gehörte auch Fortnite Intel auf Twitter. Der Account ist innerhalb der Community einer der bekannteren, wenn es um aktuelle Nachrichten rund um Fortnite geht. Fortnite Intel berichtete vormittags am 21. Juni 2022, dass die SCAR offenbar in einer neuen Form in das Spiel zurückkehren würde.

Warum ist die SCAR so beliebt? Die SCAR ist seit den Anfängen von Fortnite eine der absoluten Lieblingswaffen der Community. Einfach gesagt, ist die SCAR unter den Sturmgewehren die wohl stärkste Option im Spiel. Bei etwa 192 Schaden pro Sekunde und einer Feuerrate von 5,5 pro Sekunde schreddert sie so ziemlich alles, was nicht bei Drei auf dem Baum ist. Noch dazu hat sie unter allen Waffen von Fortnite einen sehr einzigartigen Look – so einzigartig sogar, dass sie ein eigenes NERF-Modell bekommen hat.

Wie kehrt die SCAR zurück? In Update 21.10 kehrt die SCAR in leicht abgewandelter Form zurück. Statt des üblichen sandbeigen Looks, erscheint das Sturmgewehr in einem matten Schwarz. Da dürften bei manchen Fans schon die Alarmglocken klingeln. Tatsächlich handelt es sich damit bei der SCAR um eine ganz bestimmte Waffe, nämlich die Nocturno. Und die kommt leider mit einem fetten Haken.

Die Nocturno wird in der Form, wie sie gerade wieder in Fortnite zu finden ist, wohl nicht in den Battle-Royale-Modus zurückkehren. Stattdessen bleibt die Abwandlung der SCAR erstmal ausschließlich im „Rette die Welt“-Modus, also im Coop von Fortnite. Das wesentlich beliebtere Fortnite Battle Royale wird vorerst wohl weiterhin ohne die SCAR auskommen müssen.

Fortnite: Kommt die SCAR denn in Zukunft wieder ins Battle Royale?

Könnte die SCAR auch ins Battle Royale kommen? Ob die SCAR denn noch einmal den Weg in das Battle Royale von Fortnite findet, ist noch fraglich. Dass das Modell der Waffe offenbar wieder in den Dateien des Spiels enthalten ist, stimmt jedenfalls leicht positiv, außerdem holt Epic Games in letzter Zeit regelmäßig wechselnde Waffen aus dem „Tresor“ und bringt sie für begrenzte Zeit zurück ins Spiel. Zuletzt kamen der Recon Scanner und die Railgun zurück zu Fortnite.

SCAR Nocturno vor Karte von Fortnite Battle Royale
Fortnite: Beliebteste Waffe der Fans kommt zurück – aber nicht so, wie ihr denkt © Epic Games (Montage)

Allerdings ist jegliche Annahme in der Richtung reine Spekulation. Die Nocturno und die SCAR aus dem Battle Royale unterscheiden sich schon ein Stück weit voneinander und dass eine Waffe ins Spiel kommt, muss nicht gleich dasselbe für die andere Waffe bedeuten. Kaum eine Waffe ist aber so beliebt bei den Fans, wie die SCAR. Früher oder später muss sie mit Sicherheit zurückkehren.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion