Formen, Backen, Leiten

Fortsetzung für Pizza Connection angekündigt

+
Wohl das stärkste Feature der "Pizza Connection"-Reihe: Spieler können selbst eine Pizza kreieren. Foto: Assemble Entertainment/dpa-tmn

Der Pizza-Wahnsinn für PC und Co. geht weiter: Im kommenden Jahr gibt es eine neue Version des beliebten Strategie- und Managementspiels "Pizza Connection". Wieder wird es darum gehen, eigene Pizzen zu kreieren und ein Restaurant aufzubauen.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Pizzen backen, ein Restaurant führen und natürlich die Verbindungen mit der lokalen Mafia pflegen - auf diesen Grundprinzipien fußte das Spiel Pizza Connection. Die Wiesbadener Spieleentwickler Assemble Entertainment haben jetzt die dritte Fortsetzung der Wirtschaftssimulation angekündigt.

Das Spiel soll im Frühjahr 2018 für PC, Mac und Linux erscheinen. Nach Angaben der Entwickler werden die essenziellen Bestandteile des ursprünglichen Spiels erneut ihren Platz haben. Die Spieler können ihre eigenen Pizzen kreieren, ihre Restaurants selbst einrichten und Konkurrenten mit Sabotage und Bestechungen aus dem Weg räumen. In einer Kampagne arbeiten sie sich in zwölf Missionen vom kleinen Pizzabäcker zum Chef eines weltweit tätigen Unternehmens hoch. Dazu gibt es einen freien Modus.

Ankündigungsvideo

Facebook-Seite Assemble Entertainment

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.