Hilfreiches Tool

Foto-Metadaten auf dem Smartphone bearbeiten

+
Die Smartphone-Kamera kommt besonders bei Konzerten oft zum Einsatz. Die dabei gespeicherten Metadaten können Nutzer jetzt mit der App Photo Exif Editor löschen. Foto: Frank Rumpenhorst

Mit dem Smartphone lassen sich schon längst auch Fotos schießen. Allerdings speichern solche Geräte dabei viele Metadaten ab, über die sich nicht alle Nutzer freuen. Die App Photo Exif Editor könnte daher genau das Richtige für sie sein.

Berlin (dpa/tmn) - Nicht nur Digitalkameras, auch Smartphones speichern in Fotos viele zusätzliche Informationen ab. Zu diesen sogenannten Metadaten zählen etwa der Modellname des Aufnahmegeräts, Aufnahmedatum, und -uhrzeit oder Blende, Belichtungszeit und Brennweite.

Wer Metadaten ändern oder löschen möchte, kann das etwa mit der kostenlosen Android-App Photo Exif Editor auch sofort auf dem Smartphone tun - beispielsweise bevor man ein Foto ins Netz oder zu sozialen Medien hochlädt. Im Hinterkopf behalten sollte man dabei, dass man einmal gelöschte Daten nicht zurückholen kann. Wem bestimmte Metadaten für den weiteren Gebrauch noch nützlich sein könnten, nimmt die Veränderungen besser an einer Kopie der jeweiligen Fotodatei vor.

Photo Exif Editor für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.