Datensicherheit

Fremden Anrufern keinen Zugang zum PC gewähren

+
Anrufer, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, entpuppten sich als Betrüger. Durch die Installation einer Software wird versucht, Zugriff auf Daten zu erhalten. Foto: Armin Weigel/dpa

In den vergangenen Wochen häufen sich Anrufe von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiten, die eine Software auf dem PC installieren wollen. Verbrauchern wird geraten, bei solchen Anrufen misstrauisch zu sein und keine Daten rauszurücken.

Mainz (dpa/tmn) - Verbraucher sollten unbekannten Anrufern keinen Zugang zum eigenen Computer gewähren. Betrüger könnten sich auf diesem Weg Zugang zu persönlichen Daten verschaffen oder Geld erbeuten, warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz.

Anrufer hatten sich in den vergangenen Wochen als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben, meldeten unter anderem die Polizei in Hessen und Thüringen. Die Täter hätten den angerufenen Personen beispielsweise vorgegaukelt, dass ihre Computer mit Viren verseucht seien. Sie wollten dann eine Software auf dem PC installieren, um den vermeintlichen Schaden zu beheben.

Durch den missbräuchlichen Zugriff können Betrüger unter anderem Passwörter, Kreditkarten- und Kontodaten erbeuten. In einigen Fällen wurden Opfer sogar mit der Sperrung des PCs erpresst, erläutert die Verbraucherzentrale.

Verbraucher sollten bei solchen Anrufen stets misstrauisch sein. Im Zweifel gilt: Keine Daten preisgeben und sofort auflegen. Haben die falschen Techniker Daten erbeutet oder den Rechner gekapert, sollten Betroffene Anzeige erstatten.

Mitteilung der Polizei Waldeck-Frankenberg

Mitteilung der Polizei Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.