Neuer Router

Fritzbox 6890 LTE bringt das Internet auch drahtlos ins Haus

+
Streckt seine Fühler in alle Richtungen aus: Die Fritzbox 6890 LTE von AVM kann neben der Telefonleitung auch LTE-Funk für den Internetzugang nutzen. Foto: AVM GmbH/dpa-tmn

AVM stellt auf der Elektronikmesse IFA einen neuen Router vor: die Fritzbox 6890 LTE. Sie kann sich auf unterschiedliche Weisen mit dem Netz verbinden - per Kabel und auch drahtlos.

Berlin (dpa/tmn) - Routerhersteller AVM zeigt zur Elektronikmesse IFA(1. bis 6. September) einen neuen LTE-DSL-Hybridrouter. Die Fritzbox 6890 LTE verbindet sich wahlweise drahtlos per LTE/UMTS oder per Telefonleitung via DSL mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde.

Unterstützt werden die LTE-Bänder 1, 3, 7, 8 und 20 sowie UMTS im Band 1 und 8. Über den WAN-Port können auch Glasfaser- oder Kabelmodems angeschlossen werden.

Das heimische WLAN baut der Router als 4x4-Dualband-Konfiguration mit 2,4 und 5 Gigahertz auf, dazu gibt es vier Gigabit-LAN-Buchsen, einen USB-Anschluss für Festplatten oder Drucker sowie einen internen ISDN-S0-Bus.

Für schnurlose Telefone ist eine DECT-Telefonanlage eingebaut. Die Fritzbox mit Drahtlosoption ist ab dem vierten Quartal 2017 für rund 350 Euro (UVP) im Handel.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.