Weltraumsimulation

"Galaxy on Fire" kommt auf die Nintendo Switch

+
Die Weltraumsimulation "Manticore - Galaxy on Fire" kommt Ende März auch auf Nintendos Konsole Switch. Foto: Koch Media

Actionreiche Weltraumkämpfe können bald auf der Nintendo Switch ausgefochten werden. Denn Deep Silver hat "Manticore - Galaxy on Fire" für die Konsole angekündigt. Der Veröffentlichungstermin steht auch schon.

Planegg (dpa/tmn) - Deep Silver bringt die Mobile-Weltraumsimulation "Manticore - Galaxy on Fire" auf Nintendos Konsole Switch. Das Spiel ist für den 23. März angekündigt.

"Galaxy on Fire" erzählt von den Abenteuern einer Söldner-Gang in entfernten Galaxien, die einer gigantischen Verschwörung auf der Spur ist.

Zum Spielumfang gehören umfangreiche Forschungs- und Aufrüstungsmöglichkeiten für das eigene Raumschiff, 30 Bosskämpfe und etwa 35 erforschbare Regionen. Die Switch-Version soll in allen Konsolenmodi 60 Bilder pro Sekunde liefern und alle Möglichkeiten der Joy-Con- und Switch-Pro-Controller nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.