Wohin verschlägt es die Spieler:innen?

Battlefield 2042: Neue Großstadt-Map nach dem Release?

Battlefield 2042 Keyart
+
Battlefield 2042 Alle Infos zum Shooter von EA und DICE

Battlefield 2042: Seasons nach dem Release bringen neue Maps – dieses beliebte Setting könnte eine spielbare Karte in Battlefield 2042 werden

Stockholm – Der neue First-Person-Shooter von Dice und EA* trägt den Namen Battlefield 2042* und viele Fans sind auf der Suche nach neuen Informationen. Bisher ist wenig über das neue Battlefield 2042 bekannt und so sind Fans darauf angewiesen, sich ihre Informationen aus inoffiziellen Quellen zu besorgen. Es ist bekannt, dass Battlefield 2042 nach dem Release weiter Inhalte veröffentlicht, die die Spieler:innen noch lange beschäftigen sollen. Mit dem Trailer zum Kurzfilm „Exodus“ ist man so nun auf ein Bild gestoßen, das eine neue Map zeigen könnte, die nach dem Release von Battlefield 2042 ins Spiel kommen könnte.
Ingame.de* zeigt das neue Bild und geht ins Detail, warum die Fans auf London hoffen.

In der Vergangenheit wurden viele Informationen über das neue Battlefield 2042 von inoffiziellen Quellen im Vorhinein geleaked. Darunter auch Tom Henderson, der voraussagte, dass Battlefield neue Inhalte nach dem Release herausbringen würde. Im bekannten Season-System wird Battlefield 2042 mit neuen Waffen, Charakteren und Maps versorgt. Auf einem Teaser-Bild auf der Website zu Battlefield 2042 wollen nun viele Fans die Stadt London gesehen haben. Unter den bisher vorgestellten Maps ist ein London-Setting nicht dabei, weswegen die Chancen gut stehen, dass eine solche Map nach dem Release ins Spiel kommt.
*ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.