Ab in die Verlängerung

Call of Duty Modern Warfare: Verlängerung für Season 1 und neue Waffe

+
Call of Duty Modern Warfare: Verlängerung für Season 1 und neue Waffe

Die Season 1 von Call of Duty Modern Warfare bekommt eine Verlängerung. Zudem gibt es noch eine neue Waffe und vielleicht kommt auch bald der Battle Royale Modus.

  • Battle Pass System in Modern Warfare: Kein Pay-to-win?
  • Call of Duty Modern Warfare: Season 1 wird verlängert
  • Ist der Battle Royale-Modus Grund für die Verschiebung?

Als Call of Duty Modern Warfare im Oktober letzten Jahres veröffentlicht wurde, fragten sich Fans der Reihe wie das Rangsystem ablaufen würde. Viele befürchteten ein Pay-to-Win-Konzept, welches besondere Waffen für Echtgeld freischalten würde. Entwickler Infinity Ward entschied sich jedoch bewusst gegen ein solches Modell. 

Stattdessen kam mit Season 1 von Call of Duty Modern Warfare ein Battle Pass ins Spiel wie man ihn schon aus Spielen wie Fortnite oder Apex Legends kennt. Alle Belohnungen des Battle Pass kann man allein durchs Zocken erhalten, ohne auch nur einen Cent zu bezahlen. Infinity Ward kündigte nun an, Season 1 zu verlängern. Auf diese vermeintlich gute Nachricht reagierten die Fans jedoch mit Sorge und vermuten Böses.

Wie lange geht die Season 1 in Call of Duty  Modern Warfare?

Zur Überraschung vieler hat Entwickler Infinity Ward angekündigt, Season 1, welche ursprünglich am 3. Februar enden sollte, zu verlängern. Der neue Termin fällt auf den 11. Februar. Spieler erwarten nun mehrere neue Challenges, neue Spielmodi, und eine neue Waffe

Eine brandneue Armbrust kann durch das Abschließen von Ingame-Challenges freigeschaltet werden. Während der Verlängerung erhalten alle Spieler außerdem doppelte XP, doppelte Waffen XP und doppelte Stufen XP.

So reagiert die Call of Duty Modern Warfare Community auf die Verlängerung

Entwickler Infinity Ward gab keine Begründung für die Verlängerung von Season 1 an. Die Call of Duty Modern Warfare Community malt sich deshalb bereits das Schlimmste aus. Auf Reddit wird wild über den Grund der Verschiebung spekuliert.

Viele Fans befürchten, dass es Probleme bei der Entwicklung von Season 2 gäbe. "Der Battle Royale Modus macht wohl Schwierigkeiten, heißt es im entsprechenden Beitrag zur Ankündigung. Das Warten auf den Battle-Royale Modus könnte also durchaus weitergehen. Bis zu 200 Spieler sollen in dem Modus gleichzeitig gegeneinander antreten können. Vielleicht hat sich Infinity Ward mit dieser Anzahl zu viel zugemutet.

Der Verschiebung lässt sich allerdings auch etwas Positives abgewinnen. All diejenigen, welche den Battle Pass in Call of Duty Modern Warfare noch nicht komplett abschließen konnten, erhalten nun eine zweite Chance. Die doppelten XP sind zudem eine große Hilfe beim Leveln. Ein YouTuber brauchte im Übrigen nur 40 Sekunden, um alle Battle Pass Aufgaben abzuschließen. Um euch gegen Wall-Hacks zu schützen, fand ein Spieler jüngst eine neue Taktik heraus. Falls man immer noch nicht genug vom Spiel kriegen sollte, gibt es für Spieler noch einen Guide, um schnellstmöglich an die Damascus Camo Skins zu kommen. Die Spieler von Call of Duty Modern Warfare hätten gerne neue 6 gegen 6 Maps. Diese Bitte scheinen die Entwickler gehört zu haben und antworten nun.  

Das ging wohl nach hinten los. Statt Probleme aus der Welt zu schaffen, hat das große Modern Warfare Update noch viel mehr Probleme verursacht. Spielern droht nun ein Rank-Reset.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: ingame.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.