1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Destiny 2 nach dem Sony-Deal – Das müssen Spieler auf Xbox, Stadia und PC wissen

Erstellt:

Von: Sven Galitzki

Kommentare

Wichtig Charaktere von Destiny 2 posieren vor dem Reisenden: Ikora, Cayde-6 und Zavala
Destiny 2: Bungies Hüter-Abenteuer fesseln schon seit Jahren massenweise Spieler. Welche Konsequenzen hat jetzt der Deal mit Sony? © Bungie

Sony hat in einem Milliarden-Deal Bungie, die Macher von Destiny 2, gekauft. Was heißt das jetzt für Spieler auf Xbox und anderen Plattformen? Wir klären auf.

Seattle, Washington – Am Abend des 30. Januar 2022 folge nach dem Microsoft*-Activision*-Deal nun das nächste große Beben in der Gaming-Branche. Sony* Interactive Entertainment (SIE) verkündete den Kauf der weltweit bekannten Spieleschmiede Bungie. Doch was bedeutet dieser Kauf eigentlich konkret für Destiny*-Spieler – gerade, wenn man nicht auf der PlayStation als Hüter unterwegs ist?
ingame.de* erklärt, welche Konsequenzen der Sony-Deal für Bungies Action-MMO Destiny 2 sowie für Fans und Spieler hat.

Zudem wird in dem Artikel auch der eigentliche Deal zwischen Sony und Bungie näher beleuchtet und Sie erfahren, welche Bedeutung der Kauf für alle Beteiligten hat. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion