1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Diablo 4 nicht mehr 2022 – Entwickler bestätigen: Release erst nächstes Jahr

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Diablo 4 Lilith Gesicht
„Diablo 4“ erscheint erst 2023. © Blizzard Entertainment

Blizzard hatte den Release von „Diablo 4“ ursprünglich für 2021 vorgesehen. Jetzt wissen wir, dass das Spiel erst 2023 auf den Markt kommen wird.

„Diablo 4“ wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Das Spiel sollte eigentlich 2021 erscheinen. Fans hatten sich mittlerweile mit dem Gedanken angefreundet, dass „Diablo 4“ dieses Jahr auf den Markt kommt. Doch die Entwickler von Blizzard hatten bereits vor einer Weile erklärt, dass der Titel „von mehr Entwicklungszeit profitiert, um das volle Potenzial zu erreichen“. Die zusätzliche Zeit für die Produktion soll sicherstellen, dass die Spieler „über viele Jahre hinweg erfreuen und begeistern werden“, so Blizzard. Im Rahmen des Xbox & Bethesda Showcase 2022 haben Sie nun bestätigt, dass „Diablo 4“ erst 2023 erscheinen wird.

„Diablo 4“-Release erst 2023

Einen genauen Termin hat Blizzard nicht genannt, daher ist nicht abzusehen, ob das Spiel bereits im Frühjahr oder erst gegen Mitte oder Ende des Jahres veröffentlicht wird. Grundsätzlich ist Blizzard dafür bekannt, sich mit der Veröffentlichung seiner Flaggschiff-Titel sehr viel Zeit zu lassen. 2020 wurde beispielsweise die Veröffentlichung der „World of Warcraft“-Erweiterung „Shadowlands“ um mehrere Monate verschoben.

Im Video: „Diablo 4“ Cinematic-Trailer

„Diablo Immortal“ ist kürzlich erschienen – doch Fans sind nicht glücklich

„Diablo“-Fans können sich die Wartezeit immerhin mit „Diablo 2: Resurrected“ vertreiben – dem Remaster des Kultspiels „Diablo 2“. Natürlich gibt es da auch „Diablo Immortal“, welches auf Smartphones und PC spielbar ist. Doch schon seit der Ankündigung wird das Spiel von Fans scharf kritisiert – gerade weil es sich um ein auf mobile Geräte ausgerichtetes Spiel handelt. Aber auch das „Pay-to-Win“-Konzept geht vielen Spielern gegen den Strich. Auf dem Bewertungsportal metacritic hat „Diablo Immortal“ mittlerweile das schlechteste User-Rating aller Games. (ök)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion