1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Drachenlord macht Ansage an Unge – Twitch-Streamer wollte eigentlich nett sein

Erstellt:

Kommentare

Drachenlord spircht bei seinem Livestream in die Kamera.
Drachenlord lmacht Ansage an Unge – Twitch-Streamer wollte eigentlich nett sein © www.tiktok.com/@rainerwinklerdl

Durch Gerüchte über eine Netflix-Doku zum Drachenlord äußert sich Unge über den Skandal-YouTuber. Winkler reagiert gereizt und macht dem Streamer eine Ansage.

Emskirchen – Auch wenn sich Drachenlord seit einigen Monaten seltener im Internet zeigt, steht er weiter im Fokus der Öffentlichkeit. Zuletzt kamen Gerüchte über eine Dokumentation auf Netflix ans Licht, die das Leben von Rainer Winkler beleuchten soll. Auch der Twitch-Streamer Simon „Unge“ Wiefels hört von der Netflix-Doku und kommentiert die geleakten Verträge vom Drachenlord. Das lockt den Skandal-YouTuber aus der Reserve und lässt ihn eine Ansage an Unge richten.
ingame.de präsentiert, warum Drachenlord eine Ansage an Unge macht und wie der Streamer reagiert.

Gerüchten zufolge soll Drachenlord schon in 2023 eine eigene Doku auf Netflix bekommen. Die dazu auf Telegram geleakten Verträge sind aufwendig gemacht und werden von einem Anwalt als echt eingeschätzt. Durch die große Diskussion der Drachenlord-Doku bekommt auch Unge davon Wind und schaut sich die Einschätzing des Anwalts auf YouTube an – seine Kommentare machen Drachenlord wütend.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion