1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Drachenlord: Noch dieses Jahr im Gefängnis? YouTuber will sich mit allen Mitteln wehren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josh Großmann

Kommentare

Prozess gegen Youtuber „Drachenlord“
Drachenlord: Noch dieses Jahr im Gefängnis? YouTuber will sich mit allen Mitteln wehren © dpa/ Daniel Karmann

Rainer „Drachenlord“ Winklers Prozess ist noch nicht vorbei. Er vermutet selbst bis Weihnachten im Gefängnis zu sitzen – doch er will sich wehren.

Nürnberg – Der 32-jährige Krawall-YouTuber macht seit Oktober 2021 Schlagzeilen. Durch seine exzentrische Art wird sein Haus immer wieder von „Hatern“ belagert, die Rainer Winkler provozieren. In seinem Prozess wurde er unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren Haft verurteilt. Im kommenden Monat geht der Fall in Revision und nun hat Drachenlord auf YouTube* seine Strategie preisgegeben, um nicht ins Gefängnis zu müssen.
ingame.de* enthüllt, wie Drachenlord seiner Gefängnisstrafe entgehen will und warum er vermutlich bis Weihnachten eingesperrt wird.

Seit Jahren ist Drachenlord eine verhasste Figur im Internet. Rainer Winklers Haus wird immer wieder von Personen umzingelt, die Farbbomben an die Fassade und dem YouTuber Schimpfworte an den Kopf werfen. Dabei kam es zu gewalttätigen Übergriffen, die den Drachenlord vor Gericht zwangen. Der Staatsanwaltschaft sind zwei Jahre Haft nicht genug und fordern eine längere Strafe für Rainer Winkler. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion