1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Elden Ring: Die besten Zaubereien – Anforderungen und Fundorte erklärt

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Elden Ring Magiercharakter in Liurnia vor Lichtstrahlen
Elden Ring: Die besten Zaubereien – Anforderungen und Fundorte erklärt © From Software (Montage)

Die Zaubereien von Elden Ring haben es in sich und können enormen Schaden anrichten. Dies sind die besten Zaubereien im Spiel und ihre Fundorte.

Tokio – Seit Jahren ist es für viele Fans von From Software ein offenes Geheimnis, dass Zaubereien in Demon‘s Souls, Dark Souls und Co. overpowered sind. In Ihrer Stärke und ihrer Wirkung sind sie, in den Augen vieler, der inoffizielle einfache Schwierigkeitsgrad dieser Spiele. In Elden Ring* scheint das Entwicklerstudio die Macht der Zaubereien aber endgültig auf die Spitze getrieben zu haben.
Die besten Zaubereien in Elden Ring und ihr Fundorte finden Sie bei ingame.de*.

Der Schimmersteinkiesel sollte zum Repertoire jedes Mage-Charakters in Elden Ring gehören, auch wenn er nicht gerade spektakulär ist. Mit dem Schimmersteinkiesel schießt man ein einfaches Projektil auf anvisierte Gegner ab, da diese Zauberei aber kaum FP kostet und sich extrem schnell wirken lässt, sollte man sie als Standardzauberei mindestens während des Early Game im Gepäck haben. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion