1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Elden Ring: Hacker zerstören Spielstände – lassen Spieler ewig in den Tod fallen

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Düstere Atmosphäre
Elden Ring: Hacker zerstören Spielstände – lassen Spieler ewig in den Tod fallen © Bandai Namco/dpa-tmn

In Elden Ring geht derzeit ein böser Hack um. Wer im Online-Multiplayer davon erwischt wird, muss unter Umständen den kompletten Spielstand löschen.

Tokio – From Software hat es nicht gerade leicht mit seinen Online-Servern. Erst erlaubte ein Exploit, dass Hacker den PvP von Dark Souls praktisch als Trojaner nutzten, dann hat ein Hacker unzählige Fans von Elden Ring* bannen lassen. Jetzt ereilt Elden Ring die nächste Hack-Krise, die nicht nur den Spielspaß bedroht. Ein neuer Hack zerstört auch die Spielstände vieler Fans, sodass sie das Spiel von vorne beginnen müssen.
Bei ingame.de* erfahren Sie mehr über den katastrophalen Hack von Elden Ring*.

Einige Hacker haben einen neuen Exploit gefunden, um Fans von Elden Ring das Leben möglichst schwer zu machen. Zwar ist es nicht so schlimm, dass ganze PCs lahmgelegt werden wie in Dark Souls, dennoch steht bei dem Problem einiges auf dem Spiel. Der Twitteraccount EldenRingUpdate berichtete am 18. März, dass Hacker bei Invasionen die Speicherstände der betroffenen Charaktere korrumpieren könnten. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion