Zünd den Knaller

FIFA 22: Die besten Tricks – Mit diesen fünf Zuckerstücken mehr Tore schießen

Mbappé freut sich auf den Vorabzugriff von FIFA 22.
+
FIFA 22: Die besten Tricks – Mit diesen 5 Skill Moves mehr Tore schießen

In FIFA 22 gibt es insgesamt 120 Tricks. Jeden Skill Move zu lernen ist beinahe unmöglich, obwohl einige extrem hilfreich sind. Das sind die 5 besten Tricks.

Vancouver, Kanada – FIFA 22* steht kurz vor dem Release und bereits jetzt sind schon viele Fans durch Early Access am Spielen. Viele diskutieren schon über die neuen Tricks in FIFA 22, die für jeden Profi ein absolutes Muss sind. Mit diesen „Skill Moves“ kann man leicht die gegnerische Verteidigung umspielen oder einfach ein bisschen angeben, wenn man überlegen ist. In FIFA 22 gibt es neue Tricks und viele wurden überarbeitet, sodass man sich jetzt wieder nach den besten Tricks umschauen muss.
ingame.de* präsentiert die 5 besten Tricks im neuen FIFA 22 und wie man sie im Spiel ausführt.

Zwar kann man FIFA 22 auch ganz gut ohne Tricks spielen, aber mit den Tricks kann man auch stärkere Gegner problemlos in die Knie zwingen. In FIFA 21* haben Tricks wie die „Bridge“ ganze Spiele entschieden. Auch in FIFA 22 werden Skill Moves in den richtigen Händen zu extrem wichtigen Werkzeugen. FIFA 22 erscheint am 01. Oktober für PS4, PS5*, Xbox One, Xbox Series X*/S und PC und winkt mit insgesamt 120 Tricks, die zwischen Sieg und Niederlage entscheiden können. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.