Eine Legende geht

FIFA 22: Diego Maradonas Anwalt schnappt EA die Bildrechte weg

Der Spieler Thiago Silva posiert in FIFA 22
+
FIFA 22: Diego Maradonas Anwalt schnappt EA die Bildrechte weg

Diego Maradona ist im vergangenen Jahr verstorben. In FIFA 22 erschien dennoch seine Icon-Karte. Diese könnte nun durch seinen Anwalt entfernt werden.

Buenos Aires, Argentinien – Diego Maradona war einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. Selbstverständlich erhielt der Argentinier von EA* eine Icon-Karte in FIFA Ultimate Team. Diese könnte in Kürze jedoch aus FIFA 22* gestrichen werden. Nach dem Tod der Fußballlegende im vergangenen Jahr gingen die Bildrechte an seinen Anwalt.
ingame.de* verrät, was nun mit Maradonas Icon-Karte passieren wird.

Die Icon-Karten in FIFA Ultimate Team sind die begehrtesten im gesamten Spiel. Hier tummelt sich die „bel étage“ des Profifußballs. Neben Spielern wie Lothar Matthäus oder Ronaldo besitzt auch Diego Maradona eine solche Sonderkarte in FIFA 22. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.