1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

FIFA 23: Twitch-Streamer Trymacs kauft Packs mehr als 15.000 Euro

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Kommentare

Cover von FIFA 23 mit Kilian Mbappe
FIFA 23: Twitch-Streamer Trymacs kauft Packs mehr als 15.000 Euro © EA

Seit etwa 100 Stunden öffnet Trymacs Packs in FIFA 23. Für sein Ziel, das weltweit beste Team zu haben, gibt der Twitch-Streamer 2 Millionen FIFA-Points aus.

Hamburg – FIFA 23 ist für Streamer auf Twitch ein paar Tage früher zugänglich, damit sie auf der Streaming-Plattform noch einmal die Werbetrommel ankurbeln können. Auch der deutsche Streamer Maximillian „Trymacs“ Stemmler ist seit dem Abend des 24. September damit beschäftigt, FIFA-Packs zu öffnen. 2 Millionen Points will er in 100 Stunden ausgeben – umgerechnet mehr als 15.000 Euro für den Entwickler EA. Mit dieser gigantischen Summe will Trymacs an die Weltspitze von FIFA 23, doch trotzdem verliert er gegen seine Freunde.
ingame.de präsentiert, wie Trymacs mehr als 15.000 Euro in FIFA 23 ausgibt und was er dabei bereits gezogen hat.

Mikrotransaktionen sind in Videospielen keine Seltenheit mehr. Besonders FIFA gilt als Parade-Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte – zumindest aus Kunden-Sicht. Für oftmals überschaubare Summen erhält man kosmetische Inhalte oder gar Vorteile im Spiel, sodass sich Spieler gezwungen fühlen, echtes Geld auszugeben, um gegen ihre Gegner zu gewinnen. Auch in FIFA 23 hat EA die Mikrotransaktionen nicht an den Nagel gehängt und es bleibt nur zu hoffen, dass nur wenige Spieler so viel Geld ausgeben wie Trymacs.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion