1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

FIFA: EA gegen Oliver Kahn – FC Bayern-Legende ging vor Gericht

Erstellt:

Kommentare

FIFA 22 bringt mit HyperMotion-Technologie größte Änderung seit Jahren ins Spiel
FIFA: EA gegen Oliver Kahn – FC Bayern-Legende ging vor Gericht © YouTube: EASPORTSFIFA (Montage)

Oliver Kahn hat im Jahre 2002 nicht nur ein WM-Finale gespielt, sondern auch ein Verkaufsverbot für ein Teil von EAs FIFA-Reihe bewirken können.

München, Deutschland - EA hat über die letzten beiden Jahrzehnte eine Ära der Videospiel-Geschichte geprägt. Die FIFA-Reihe ist eines der erfolgreichsten Franchises aller Zeiten. Zu Beginn des Siegeszugs sah sich EA* jedoch einem Titanen entgegen. Oliver Kahn sorgte Anfang der 2000er dafür, dass ein FIFA-Teil in Deutschland nicht verkauft werden durfte.
Auf ingame.de* sehen Sie, weshalb EA Oliver Kahn bis heute nicht verziehen hat.

WM-Spiel wird EA zum Verhängnis: Die Geschichte der FIFA-Reihe geht weit zurück. Noch bevor der Ultimate Team-Modus zum Goldesel von EA wurde, mussten andere Maßnahmen ergriffen werden, um den nötigen Umsatz einzufahren. Im Jahre 2002 fand die Fußball-WM statt. Deutschland scheiterte im Finale gegen Brasilien. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion