„Du kommst hier nicht rein“

GTA Online: Update wirft Unschuldige aus Nachtclubs – Rockstar Games rudert zurück

GTA 5 Michael Franklin
+
GTA Online: Update schmeißt Unschuldige aus Nachtclubs – Rockstar Games rudert zurück

In GTA Online kam ein Update, das einen Fehler beheben sollte. Stattdessen hat der Entwickler dafür gesorgt, dass die Spieler aus ihren eigenen Nachtclubs fliegen.

New York – Rockstar Games* wollte eigentlich nur einen Fehler in GTA* Online beheben, der es den Spielern erlaubt, Items zu verdoppeln. Am 07. September ging das Update online, das aber nicht für den gewünschten Effekt sorgte. Stattdessen bekamen alle Spieler, die ihren Nachtclub betreten wollten, eine Fehlermeldung und wurden in den Einzelspieler-Modus versetzt. Manchen Spielern war es sogar gänzlich unmöglich, GTA Online zu spielen.
ingame.de* präsentiert, warum Spieler nach einem Update in GTA Online plötzlich aus ihren Nachtclubs fliegen.

Dass Spieler Items verdoppeln und sich so einen unfairen Vorteil verschaffen, ist Rockstar Games ein Dorn im Auge. Mit dem neuen Hintergrund-Update sollte der Fehler behoben werden, mit dem Spieler durch die Garage im Nachtclub ihre Items verdoppeln konnten. Jedoch hat Rockstar Games einen fatalen Fehler gemacht, der GTA Online für manche unspielbar machte. Einige Fans vermuten, dass der Entwickler in Zukunft lieber die Finger von solchen Updates lässt. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.