GTA Remastered?

GTA Online verliert wichtige Inhalte: Fans vermuten dahinter Marketing-Masche

Ein Bild aus Grand Theft Auto Online, welches Fans bald auch auf der PS5 und Xbox Series X begrüßen wollen. Rockstar Games hat nun endlich preisgegeben, wann es so weit sein könnte.
+
GTA Online: Take Two lässt Mods löschen – Sind Remaster-Versionen geplant?

GTA Online: Der Herausgeber Take-Two nimmt seit Juli Modifikationen für GTA-Spiele vom Netz – Fans vermuten dahinter eine clevere Marketing-Masche.

New York – Take-Two ist die Muttergesellschaft vom Publisher Rockstar Games* und mitverantwortlich für die Spiele der GTA*-Reihe. Dazu zählt auch das beliebte GTA Online, das neben GTA 5 als eigenständiges Spiel behandelt wird. Für diese Spiele werden Modifikationen von Spielern programmiert, die die bestehenden Welten vergrößern, alte Umgebungen zurückbringen oder vollkommen neue Dinge ins Spiel bringen. Take-Two nimmt seit einiger Zeit solche „Mods“ vom Netz, da sie gegen das Urheberrecht verstoßen. Das ist aber keine gängige Praktik von Spieleentwicklern und könnte auf große Pläne von Take-Two hindeuten.
Ingame.de* enthüllt, welchen Mods der Stecker gezogen wurde und welche drastischen Konsequenzen das für die Reihe bedeutet.

Die Community hinter GTA Online ist riesig und immer wieder wollen die Fans neue Inhalte. Auch, wenn sie selbst ran müssen. Beliebte Mods wie „Vice Cry: Remastered“ haben alte Spielwelten in neueren Titel der GTA-Reihe umgesetzt, sodass die Spieler Vice City im GTA 5-Look bestaunen konnten. Insgesamt acht solcher Mods hat Take-Two löschen lassen. Zuvor hatte Take-Two bereits im Juli einige Mods löschen lassen, die alte Spielwelten zurückbringen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.