1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

MontanaBlack: GET AWAY fällt bei Fans durch – Kassiert harte Kritik auf Twitter

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Kommentare

MontanaBlack erzählt auf Twitch vom Identitätsbetrug
MontanaBlack: GET AWAY fällt bei Fans durch – Kassiert harte Kritik auf Twitter © Twitch / MontanaBlack

Auf Joyn zeigte Twitch-Streamer MontanaBlack seine erste eigene Gameshow. Doch trotz der hohen Produktionskosten haben die Fans harte Kritik für GET AWAY.

Buxtehude – Bei GET AWAY von MontanaBlack mussten fünf Influencer aus einem alten Gefängnis ausbrechen und Challenges gegeneinander antreten. Der Streamer hat mit der Escape-Gameshow sein erstes eigenes Joyn-Event auf die Beine gestellt und war als Ideengeber und Spielleiter tief in die Organisation eingespannt. Doch auch mit einem 100-köpfigen Team und 500.000 Euro Produktionskosten fällt GET AWAY bei den Fans des Twitch-Stars durch. Auf Twitter wird MontanaBlack und die Show kritisiert: „Wie ein Kindergeburtstag“.
ingame.de präsentiert die Kritik an GET AWAY von MontanaBlack und warum die Show bei Fans durchfällt.

Zwar hat MontanaBlack schon einige andere Events und Shows mitorganisiert, doch eine Show auf Joyn gab es zum ersten Mal. Neben kleinen technischen Problemen haben Fans harte Kritik an der Organisation und MontanaBlack selbst. Bisher steht nicht fest, ob es eine zweite Folge von GET AWAY geben wird, oder ob MontanaBlack ein anderes Event geplant hat.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion