Man erntet, was man sät

MontanaBlack: Twitch-Streamer erhält Perma-Ban – Marcel Eris freut sich darüber

MontanaBlack Sauer auf „Fans“ wegen „falscher Freundin“
+
MontanaBlack: Twitch-Streamer erhält Perma-Ban – Marcel Eris freut sich darüber

MontanaBlack ist auf Twitch beliebt. Ein Streamer erhielt nun einen Perma-Ban. Marcel Eris würde sich gewöhnlicherweise nicht freuen, aber hier macht er eine Ausnahme.

Buxtehude, Deutschland – Marcel „MontanaBlack*“ Eris ist einer der bekanntesten und beliebtesten Twitch*-Streamer in Deutschland. Er selbst hatte auch schon mit Sperren auf Twitch zu kämpfen, weshalb er eigentlich niemandem das gleiche Schicksal wünscht. Doch die Nachricht, dass ein anderer Twitch-Streamer* permanent gebannt wurde, schreibt ihm nun ein Lächeln ins Gesicht. Auf Twitter freuen seine Fans sich mit ihm über den Perma-Ban des Twitch-Kollegen.
ingame.de* verrät, warum sich MontanaBlack über den Perma-Ban des Twitch-Streamers freut.

Marcel Eris ist extrem bekannt auf Twitch und für ihn wird es keine Seltenheit sein, dass andere ihn benutzen wollen, um den eigenen Erfolg voranzutreiben. Der Influencer Max Emre ist von vielen in der Twitch- und TikTok-Community für seine exzentrische Art und vermeintliche Betrugsversuche bekannt. Er wolle eine Kunstfigur entwerfen, die durch Hass auf Twitch erfolgreich wird. Doch sein vermeintlicher Erfolg wurde nun durch den Perma-Ban im Keim erstickt. MontanaBlack teilt seine Freude darüber auf Twitter. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.