Endlich gibt es Anpassungen

Pokémon GO: PokéStops werden endlich angepasst – Das ändert sich jetzt

Pikachu mit dem Pokémon GO-Logo vor einem glitzernden Hintergrund
+
Pokémon GO: Fans machen tolle Entdeckung zum Sternenhimmel.

Seit Wochen gibt es Kritik rund um PokéStop-Veränderungen in Pokémon GO. Nun reagiert Niantic und kündigt wichtige Anpassungen an.

San Francisco – In Pokémon GO* gibt es seit Wochen eine große Diskussion: Der Radius zum Interagieren mit PokéStops soll verkleinert werden. Das gefällt vielen Trainern überhaupt nicht und es gab viele Proteste. Niantic lenkt nun ein und erfüllt den Trainern ihren Wunsch.
ingame.de* zeigt Ihnen, was sich nun in Pokémon GO verändert und wie die PokéStops zukünftig drehbar sind.

Der Interaktionsradius von PokéStops war nun mehrere Wochen ein großer Kritikpunkt. Mit den Anpassungen, die Niantic nun ankündigt, wird dieses Problem behoben. Das erfreut auch zahlreiche Spieler. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.