Sony was sollte das?

PS5 vorbestellen: Konsolen sind weg – Sony enttäuscht Spieler

PS5 Sony Hype Spot PlayStation
+
PS5: Sony veröffentlicht neuen Hype-Spot – Fans rasten aus

Der Preis und das Release-Datum der PS5 sind auf dem PS5 Event gestern bekannt gegeben worden. Doch trotz der tollen Nachricht enttäuscht sind die deutschen Fans von Sony enttäuscht.

Tokio, Japan – Darauf haben alle gewartet – Sony* verkündete gestern offiziell den Preis und das Release-Datum ihrer Next Gen-Konsole. Gestern noch waren die Fans, während des gestrigen PS5* Events daher völlig begeistert. Die PlayStation 5 wird zum Release für einen Preis von 499 Euro erhältlich sein. Dies ist der exakt gleiche Preis, wie die neue Konsole von der Konkurrenz, Xbox Series X*. Auch eine digitale Version zu der PS5 wird in die Läden kommen. Die Konsole ohne Laufwerk wird für 399 Euro zum Verkauf stehen. Welchen Grund sollten die Fans, also haben enttäuscht zu sein?

Sony hatte den Fans versprochen rechtzeitig anzukünden, wann die PS5 vorbestellt werden kann. Daher legten sich viele Fans nach dem nächtlichen PS5 Event zufrieden ins Bett. Beim Aufstehen dürfte so einige einen Schock bekommen haben. Man konnte die PS5 einige Stunden nach dem Event vorbestellen. Nun suchen die Fans vergeblich nach Anbietern bei denen man die PS5 noch vorbestellen kann. Die PlayStation 5 scheint vorübergehend ausverkauft zu sein. Hätte Sony darüber informiert wären sicherlich Dutzende von Fans länger aufgeblieben. So jedoch sind die Fans auf ganzer Linie enttäuscht, besonders da Sony vorher angekündigt hat, dass genügend Konsolen bei Release zur Verfügung stehen werden.

Bei Ingame.de* kann man nachlesen, ob es zu wenig Konsolen beim Vorbestellen der PS5* gibt und wie Sony die deutschen Fans auf ganzer Linie enttäuscht hat. *ingame.de ist Teil des Ipdpen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.