1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Tanzverbot meldet sich nach Gamescom-Prügelei mit Statement zu Wort

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Kommentare

Streamer Tanzverbot auf Gamescom 2022
Tanzverbot meldet sich nach Gamescom-Prügelei mit Statement zu Wort © dpa/Rolf Vennenbernd/gamescom/Tanzverbot (Montage)

Der Streit zwischen Tanzverbot, Orangemorange und Scurrows überschattet die Gamescom 2022. Tanzverbot schildert seinen Standpunkt während eines Livestreams.

Köln – Die Gamescom 2022 bekommt für viele Besucher der Messe einen üblen Beigeschmack. Denn eigentlich freuten sich Fans darauf, ihre Twitch-Idole zu treffen, doch hinter den Kulissen gingen diese aufeinander los. Der Streit zwischen Tanzverbot, Scurrows und Orangemorange hat unlängst hohe Wellen im Internet geschlagen. Doch keiner der Beteiligten sieht die Schuld bei sich. Auch Tanzverbot schilderte in einem ersten Statement seine Sicht der Dinge zu dem Vorfall und spricht sogar von Mobbing.
ingame.de verrät, was Tanzverbot zum Gamescom-Skandal zu sagen hat.

Auf der Gamescom 2022 gerieten Tanzverbot, Orangemorange und Scurrows aneinander. Hinter einer der Messe-Hallen provozierten sich die Streamer und gingen regelrecht aufeinander los. Freunde und umstehende Gäste konnten die Beteiligten zwar noch zurückhalten und schlimmeres verhindern, doch verschiedene Videos des Vorfalls gingen sofort viral.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion