1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

Twitch verbietet Frauenhass, doch Hass auf Männer ist erlaubt

Erstellt:

Von: Adrienne Murawski

Kommentare

Mann mit wütendem Blick und verschränkten Armen neben Twitch-Logo. Text: „Ich hasse Männer“
Twitch verbietet Frauenhass, doch Hass auf Männer scheint erlaubt zu sein © Yay Images/IMAGO/Twitch (Montage)

Hassrede und Belästigungen sind auf zahlreichen Plattformen verboten. Doch die Streaming-Plattform Twitch scheint bei Hass zwischen den Geschlechtern zu unterscheiden.

Seattle – Hass im Netz ist ein ernsthaftes Problem, unter der alle möglichen Menschen leiden. Für viele Trolle und Hater ist es einfach, andere Leute im Internet zu beleidigen und runterzuziehen, denn sie verstecken sich oftmals hinter anonymen Profilen. Darunter leiden berühmte Persönlichkeiten, Streamer, Frauen, Männer, Teenager – kurz gesagt, jeder, der sich im Internet bewegt, kann ein Opfer werden. Twitch versucht daher seit langer Zeit, Hassrede und Sexismus einzudämmen. Doch nun deckt ein Tweet eine krasse Doppelmoral der Plattform auf.
ingame.de zeigt die Doppelmoral von Twitch auf, bei der Männerhass in Ordnung und Frauenhass abgestraft wird.

Auf Twitch und vielen anderen Plattformen gibt es strenge Regeln, wie man sich verhalten darf. Beleidigungen und Hass werden normalerweise prinzipiell abgestraft und verboten. Auch explizite Inhalte und Nacktheit sind meist verboten oder nur in einem gewissen Rahmen erlaubt. Erst Ende 2020 hatte die Streaming-Plattform Twitch bekannt gegeben, strenger gegen Belästigungen, hasserfülltes Verhalten und sexuelle Belästigung vorzugehen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion