1. Startseite
  2. Netzwelt
  3. Games

7 vs. Wild: Sascha Huber vergräbt seine Gegenstände – „brauche die Eskalation“

Erstellt:

Von: Aileen Udowenko

Kommentare

Sascha Huber vergräbt Gegenstände bei 7 vs Wild
7 vs. Wild: Sascha Huber will Hardcore-Erfahrung – behält nur noch Machete © 7 vs. Wild / pixabay (Montage)

Sascha Huber startete mit fünf Gegenständen bei 7 vs. Wild. Auf der Insel entscheidet er sich aber dazu, auf einen Großteil seiner Sachen zu verzichten.

Panama – Noch vor dem Antritt in den Dschungel wurde festgelegt, wie viele Gegenstände jeder der Teilnehmer von 7 vs. Wild mit auf die Insel nehmen darf, doch Sascha Huber scheint damit nicht mehr zufrieden zu sein. Eigentlich gehörte der Fitness-Influencer zu den glücklichen Kandidaten, die sich mehrere Hilfsmittel aussuchen durften. Doch direkt nach der Ankunft auf der Insel sehnt sich der YouTuber nach einer größeren Herausforderung.
ingame.de verrät alles zu Sascha Hubers extra Herausforderung bei 7 vs. Wild.

In der zweiten Folge von 7 vs. Wild begleiten Fans die Teilnehmer bei ihrer Ankunft auf der Insel. Während die meisten Kandidaten direkt ihre Umgebung erkunden, steht für Sascha etwas ganz anderes auf der To-do-Liste. Dem Fitness-Influencer erscheint das Überleben im Dschungel mit seinen fünf Gegenständen wohl zu einfach, deshalb entschließt er sich kurzerhand, die Regeln etwas anzuziehen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion