Messe in Köln

Gamescom 2015: Ein Rundgang in Bildern

gamescom-2015-dpa
1 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
2 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
3 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
4 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
5 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
6 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
7 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
8 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.
gamescom-2015-dpa
9 von 19
Die Gamescom 2015 in Köln hat begonnen.

Köln - Zu Beginn der Spielemesse Gamescom sieht sich die weiter auf Wachstumskurs. Computer- und Videospiele würden immer beliebter.

„Der Markt wächst dynamisch wie nie“, sagte Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktiver Unterhaltungssoftware (BIU) am Mittwoch zur Eröffnung der Gamescom in Köln. Auch in diesem Jahr werde ein zweistelliger Zuwachs erwartet.

In Köln zeigen noch bis zum 9. August 800 Aussteller aus mehr als 40 Ländern ihre Neuheiten. Im vergangenen Jahr kamen 335 000 Besucher auf die Messe, die als eine der größten der Branche gilt. Zu den Trends gehören neue Spiele für die großen Konsolen sowie Brillen, mit denen Spieler in virtuelle Welten eintauchen können.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.