Google bereitet Online-Festplatte vor

New York - Google will laut einem Zeitungsbericht einen Online-Speicherdienst mit dem Namen Drive starten. Der Startschuss soll in wenigen Wochen oder Monaten abgegeben werden.

Damit sollen Nutzer alle Arten von Dateien wie Fotos, Texte oder Videos auf Google-Servern speichern können, wie das “Wall Street Journal“ am Donnerstag berichtete. Der Start sei für die nächsten Wochen oder Monate geplant, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Für besonders große Datenmengen wolle Google eine Gebühr verlangen.

Die weltweit zehn häufigsten Suchbegriffe 2011 bei Google

Platz 10: iPad2 © dpa
Platz 9: Der 2011 verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs © dpa
Platz 8: Fukushima © dpa
Platz 7: Sängerin Adele © dpa
Platz 6: iPhone 5 (kommt erst im Jahr 2012 auf den Markt) © dpa
Platz 5: Das Computer-Spiel Battlefield 3 © dpa
Platz 4: Casey Anthony (re.) wurde in einem spektakulären Prozess in den USA vom Vorwurf des Mordes an ihrer Tochter freigesprochen. © dpa
Platz 3: Jackass-Star Ryan Dunn. Er starb 2011 bei einem Autounfall. © dpa
Platz 2: Google + © dpa
Platz 1: youtube-Sternechen Rebecca Black © dpa

Google würde damit in das Geschäft von Anbietern ähnlicher Dienste wie etwa Dropbox vorstoßen. Über eine Online-Festplatte von Google wird bereits seit Jahren spekuliert, bisher ließ sie aber auf sich warten.

Die zehn häufigsten Suchbegriffe bei Google News Deutschland im Jahr 2011

Platz 10: Strauss-Kahn © dpa
Platz 9: Der "Cavaliere" Silvio Berlusconi © dpa
Platz 8: Amy Winehouse © dpa
Platz 7: Gaddafi © dpa
Platz 6: Facebook © dpa
Platz 5: Fukushima © dpa
Platz 4: DSDS © dpa
Platz 3: Ehec © dpa
Platz 2: Apple © dpa
Platz 1: Japan © dpa

Dem Zeitungsbericht zufolge wird man bei Google Drive auch Links zu den gespeicherten Dateien verschicken können. Wenn man zum Beispiel ein Smartphone-Video mit seinen Bekannten teilen will, reicht es, wenn man die Datei auf die Plattform hochlädt und den Bekannten einen Link dazu sendet.

Diese Menschen suchten die Deutschen 2011 bei Google

Platz 10: Selena Gomez, die Freundin von Teenie-Schwarm Justin Bieber © dpa
Platz 9: Schlagersängerin Andrea Berg © dapd
Platz 8: Ex-Verteidigunsgminister Karl Theodor zu Guttenberg © dpa
Platz 7: DSDS-Jury-Mitglied Patrick Nuo © dpa
Platz 6: Steve Jobs © dapd
Platz 5: Bruno Mars © dapd
Platz 4: DSDS-Teilnehmer Sebastian Wurth © dpa
Platz 3: Sängerin Adele © dpa
2. Platz: DSDS-Jury-Mitglied Fernanda Brandao © dapd
Platz 1: Sarah Engels (2. Siegerin bei DSDS 2011) © dpa

Anbieter solcher Dienstleistungen stehen derzeit massiv unter Druck, seit die amerikanischen Behörden die große Plattform Megaupload vom Netz genommen haben. Dort wurden laut US-Ermittlern in großem Stil urheberrechtlich geschützte Inhalte wie aktuelle Kinofilme hochgeladen, die anschließend per Internet-Link abgerufen werden konnten. Google hat allerdings bereits bei der Videoplattform YouTube Mechanismen gegen Online-Piraterie im Einsatz.

Die häufigsten Google-Suchbegriffe Deutschlands im Jahr 2011

Platz 10: Sarah Engels (2. Siegerin bei DSDS 2011) © dpa
Platz 9: iPad 2 © dpa
Platz 8: iPhone 4s © dpa
Platz 7: Battlefield 3 (PC-Spiel) © dpa
Platz 6: Fukushima © dapd
Platz 5: DSDS (im Bild: Pietro Lombardi, Sieger 2011) © dapd
Platz 4: Samsung Galaxy S2 © dpa
Platz 3: iPhone 5 (kommt im Jahr 2012 auf den Markt) © dpa
Platz 2: EHEC © dpa
Platz 1: Das PC-Spiel Minecraft © Screenshot Minecraft

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.