Radio und andere Audioformate

Google bringt eigene Podcast-App für Android

+
Mit einer eigenen App für Android-Smartphones bringt Google Radiosendungen und andere Audioformate zum Nutzer. Foto: Lukas Schulze

Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der Nutzerinteressen punkten.

Berlin (dpa/tmn) - Google feuert den Podcast-Boom mit an: Mit einer eigenen App für Android-Smartphones bringt der Konzern Radiosendungen und andere Audioformate schnell zum Nutzer. Die App gliedert Podcasts nach ihrer Beliebtheit und in Genres wie Nachrichten und Politik, Comedy oder Kultur.

Ausgehend von den Interessen der Nutzer empfiehlt die kostenlose App weitere Inhalte. Zum aktuellen Angebot gehören zahlreiche Podcasts der öffentlich-rechtlichen Sender und zahlloser anderer privater Anbieter. Abonnierte Podcasts synchronisieren sich über alle Google-Geräte eines Nutzers hinweg.

So können etwa unterwegs auf dem Smartphone gehörte Sendungen zu Hause über vernetzte Lautsprecher mit Google Assistant weitergehört werden. Nutzer von iOS-Geräten haben mit Podcasts ein ähnliches Angebot von Apple auf ihren Geräten.

Blogeintrag von Google

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.