"Cardboard Camera"

Google bringt Virtual-Reality-Foto-App auch für iPhones

+
Schnappschuss: Das iPhone ist nicht zuletzt wegen seiner Kamera beliebt. Googles "Cardboard Camera" ist nun auch für iOS erhältlich. Foto: Franziska Gabbert

Immer mehr Fotos werden mit dem Smartphone aufgenommen, denn die kleinen Geräte bieten durchaus Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Digitalkamera. So lassen sich zum Beispiel mit der App "Cardboard Camera" 360-Grad-Panoramen aufnehmen - nun auch unter iOS.

Mountain View (dpa/tmn) - Google bringt die App "Cardboard Camera"für Virtual-Reality-Fotos jetzt auch für iPhones in den iTunes App Store. Das hat der Konzern über seinen Blog mitgeteilt. Nutzer können mit der App Fotos in 3D und im 360-Grad-Format aufnehmen.

Im Ergebnis sehen weit entfernte Objekte dann auch beim Ansehen weit entfernt aus. Die App nimmt außerdem Umgebungsgeräusche auf. Bisher gab es "Cardboard Camera" bereits für Endgeräte mit dem Betriebssystem Android.

Um ein VR-Foto aufzunehmen, hält man die Kamera waagerecht und nimmt die Umgebung wie bei einem Panoramabild auf. Um das Bild in Virtueller Realität anzusehen, benötigen die Nutzer eine VR-Brille oder eine Halterung für das Smartphone wie "Google Cardboard".

Google-Blog-Eintrag

Cardboard Camera für iOS

Cardboard Camera für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.