Google Drive synchronisieren

+
Synchronisieren kann man bei Google Drive auch selektiv. Foto: dpa-infocom

Der Cloud-Speicher Google Drive bietet die Möglichkeit, nur bestimmte Ordner mit der Festplatte abzugleichen.

Meerbusch (dpa-infocom) – Google Drive ist ein kostenloser Onlinespeicher, in dem man Fotos, Daten und Dateien ablegen kann. Wer die entsprechende Software installiert, sorgt dafür, dass alle Dateien aus dem Google Drive in Kopie auf der eigenen Festplatte landen.

Doch man muss nicht alle Dateien lokal speichern: Über die selektive Ordner-Synchronisierung lässt sich auswählen, welche Ordner mit dem lokalen Speicher abgeglichen werden und welche nur online erreichbar sein sollen.

Um die Einstellungen für die selektive Synchronisierung anzupassen, klickt man als Erstes mit der rechten Maus-Taste auf das Google Drive-Symbol unten in der Task-Leiste. Dann oben rechts im angezeigten Pop-Up auf den Button "Mehr Optionen" und dort auf "Einstellungen" klicken.

Einer der drei Tabs im daraufhin sichtbaren Einstellungs-Dialog lautet "Sync-Optionen". Hier die Häkchen für die aufgelisteten Ordner wie gewünscht setzen und dann unten auf "Übernehmen" klicken.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.