Google integriert Flug-Infos in Suchmaschine

New York/Berlin - Die Pläne von Google im Reisegeschäft nehmen allmählich Gestalt an. Der Internet-Konzern zeigt jetzt in seiner Suchmaschine direkt Fluginformationen an, auch auf Deutsch.

Man brauche im Suchfenster nur noch etwa “Flüge von Hamburg nach München“ einzutippen, um eine Liste der Verbindungen zu sehen, erläuterte Google am Freitag in einem Blogeintrag. Es sei erst ein kleiner Schritt bei den Plänen für das Angebot von Reiseinformationen, betonte der Internet-Konzern. Google hatte im April nach monatelanger Prüfung grünes Licht für die Übernahme des Fluginfo-Spezialisten ITA bekommen.

Der aktuelle Service laufe noch ohne die ITA-Technologie, hieß es. ITA Software aus Boston wertet Flugreise-Informationen aus und stellt die Daten zum Beispiel Reise-Websites wie Expedia zur Verfügung. Der Suchmaschinen-Primus zahlt für ITA 700 Millionen Dollar und versprach, damit die Suche nach Reiseinformationen im Internet deutlich zu vereinfachen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.