Google Earth wird noch dreidimensionaler

+
San Francisco ist auf Google Earth schon dreidimensional zu sehen.

San Francisco - Google will seine Internet-Kartendienste verbessern und verspricht unter anderem Stadt-Rundflüge wie im Privat-Hubschrauber. 

Bei der Nutzung von Geodaten für mobile Geräte hat der Suchmaschinen-Konzern bislang eine führende Stellung. Es wird aber erwartet, dass Apple die bisherigen Google-Maps auf iPhone und iPad durch einen eigenen Dienst ersetzt.

Zu den Neuerungen bei Google gehören 3D-Darstellungen von Großstädten in der Mobilversion des Satellitenbild-Dienstes Google Earth, wie der zuständige Manager Brian McClendon in San Francisco mitteilte. Bis Ende des Jahres sollen zahlreiche Metropolregionen mit einer Bevölkerung von insgesamt 300 Millionen Menschen in dreidimensionalen Ansichten erkundet werden, vor allem in den USA, aber auch in Europa.

Google investiere „viel Herzblut in (...) Karten, die buchstäblich die ganze Welt abbilden, die immer präziser werden und dabei einfach zu nutzen sind“, schrieb McClendon im Firmenblog. Einen Beitrag zu größerer Genauigkeit der geografischen Daten sollen auch die Nutzer leisten: Dazu hat Google 2008 die Software Map Maker entwickelt, welche die einfache Erfassung und Übermittlung von Kartendaten ermöglicht. Diese ist nun auch in Südafrika und Ägypten verfügbar und wird in den nächsten Wochen in zehn weiteren Ländern eingeführt, darunter Österreich, Belgien, Dänemark, Liechtenstein, Luxemburg und die Schweiz. Deutschland soll im Sommer folgen.

Megacities im Jahr 2025 - die Top 26 weltweit

Platz 26: Chennai, früher Madras, Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. (Einwohner 2025: 10,129 Millionen) © dpa
Platz 25: Shenzhen, Unterprovinzstadt in der Provinz Guangdong der Volksrepublik China. (Einwohner 2025: 10,196 Millionen) © dpa
Platz 24: Lahore, zweitgrößte Stadt Pakistans. (Einwohner 2025: 10,512 Millionen) © dpa
Platz 23: Moskau, Hauptstadt der Russischen Föderation. (Einwohner 2025: 10,526 Millionen) © dpa
Platz 22: Osaka-Kobe, Großstadt in Japan auf der Insel Honshū. (Einwohner 2025: 11,368 Millionen) © dpa
Platz 21: Guangzhou, Hauptstadt der Provinz Guangdong in der Volksrepublik China (Einwohner 2025: 11,835 Millionen) © dpa
Platz 20: Istanbul, bevölkerungsreichste Stadt der Türkei (Einwohner 2025: 12,102 Millionen) © dpa
Platz 19: Jakarta, Hauptstadt der Republik Indonesien. (Einwohner 2025: 12,363 Millionen) © dpa
Platz 18: Rio de Janeiro, zweitgrößte Stadt Brasiliens. (Einwohner 2025: 13,413 Millionen) © dpa
Platz 17: Los Angeles, Long Beach, Santa Ana in Kalifornien, USA. (Einwohner 2025: 13,672 Millionen) © dpa
Platz 16: Buenos Aires, Hauptstadt Argentiniens. (Einwohner 2025: 13,768 Millionen) © dpa
Platz 15: Peking, Hauptstadt der Volksrepublik China. (Einwohner 2025: 14, 545 Millionen) © dpa
Platz 14: Manila, Hauptstadt der Philippinen. (Einwohner 2025: 14,808 Millionen) © dpa
Platz 13: Kairo, Hauptstadt Ägyptens. (Einwohner 2025: 15,561 Millionen) © dpa
Platz 12: Lagos, größte Stadt in Nigeria. (Einwohner 2025: 15,796 Millionen) © dpa
Platz 11: Kinshasa, der Demokratischen Republik Kongo. (Einwohner 2025: 16,762 Millionen) © dpa
Platz 10: Karatschi, größte Stadt Pakistans. (Einwohner 2025: 19,095 Millionen) © dpa
Platz 9: Shanghai, bedeutende Industriestadt der Volksrepublik China. (Einwohner 2025: 19,412 Millionen) © dpa
Platz 8: Kalkutta, Hauptstadt des Bundesstaates Westbengalen in Indien. (Einwohner 2025: 20,560 Millionen) © dpa
Platz 7: New York-Newark im US-Bundesstaat New York. (Einwohner 2025: 20,628 Millionen) © dpa
Platz 6: Mexico City, Hauptstadt der Vereinigten Mexikanischen Staaten. (Einwohner 2025: 21,009 Millionen) © dpa
Platz 5: São Paulo, Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates in Brasilien. (Einwohner 2025: 21,428 Millionen) © dpa
Platz 4: Dhaka, Hauptstadt Bangladeschs. (Einwohner 2025: 22,015 Millionen) © dpa
Platz 3: Delhi, zweitgrößte Stadt Indiens. Im Bild der Sandsteinturm Qutb Minar, eines von Delhis berühmtesten Wahrzeichen. (Einwohner 2025: 22,498 Millionen) © dpa
Platz 2: Mumbai, früher Bombay, wichtige Hafenstadt in Indien. (Einwohner 2025: 26,385 Millionen) © dpa
Platz 1: Tokio, Metropole in der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū. (Einwohner 2025: 36,400 Millionen) © dpa

Auf Handys mit dem Google-System Android sollen die digitalen Karten künftig auch offline verfügbar sein, etwa wenn in öffentlichen Verkehrsmitteln keine Internetverbindung vorhanden ist. Diese Funktion soll in den nächsten Wochen in mehr als 100 Ländern eingeführt werden. Für den Panoramadienst Google Street View kündigte das Unternehmen einen „Trekker“ an, eine Kamera in einem Spezialrucksack, die auch außerhalb von Straßen Ansichten der Umgebung aufnimmt - als Beispiel nannte McClendon den Grand Canyon.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.